Rainer & Ilona 

Im letzten Jahr bekamen wir eine doch sehr außergewöhnliche Anfrage. Rainer bat uns die standesamtliche Hochzeit von ihm und seiner zukünftigen Braut Ilona fotografisch zu begleiten. Das an sich ist noch nichts besonderes für uns. Bis er uns mitteilte, dass wir uns jedoch nicht vorher genauer kennenlernen können, da die Braut noch nichts von ihrem Glück wisse.

Denn 500 km von Flensburg entfernt organisierte Rainer über ein halbes Jahr hinweg ihre Trauung im Glücksburger Schloss und das, ganz geheim, ohne dass Ilona davon etwas mitbekam. Sie kennt und liebt Glücksburg schon seit Kindertagen an. Wann immer es ging hat sie mit ihrer Familie Urlaub an der Ostsee gemacht und somit wurde Glücksburg zu ihrer zweiten Heimat. Als sie und Rainer im letzten Jahr mal wieder Urlaub im Norden machten und mit ihrem Hund im Schlosspark unterwegs waren sagte Ilona ganz neben bei, wie schön es doch wäre in diesem Schloss heiraten zu dürfen. Diese kleine Aussage hatte eine große Wirkung. Plötzlich hatte er einen Plan! Zuhause, nahe der holländischen Grenze, wieder angekommen legte er dann direkt los. Rainer organisierte eine Überraschungshochzeit. Er involvierte die Familie und die engsten Freunde, ließ Ringe anfertigen, bestellte in Flensburg bei Blumen Prahm einen schlichten Strauß, da er ja noch nicht wusste was für ein Kleid seine Zukünftige tragen würde und regelte alle Formalitäten für die standesamtliche Trauung.

Eine Woche bevor die Hochzeit stattfinden sollte meldete sich Rainer noch einmal bei uns, um festzustellen ob auch alles so klappt wie es besprochen wurde.

Von unserer Seite aus war dies nun kein Problem, nur fragten wir uns, ob die beiden am Montag wirklich zum Schloss kommen werden. Außergewöhnlich aber doch ein bisschen heikel ist dieser Antrag mit anschließender Hochzeit ja schon.

Aber wir waren guter Hoffnung und so machte ich (Anna) mich gegen Mittag bereit und packte das Equipment zusammen.

-An dieser Stelle sei einmal gesagt, das Sandra in diesem Jahr leider Pausieren muss, da sie im Sommer ihr zweites Kind erwartet und dieses Mal eine nicht ganz so einfache Schwangerschaft hat, wie wir es gewünscht hätten. Sandra wird zwar weiterhin mitarbeiten, sich aber im Hintergrund halten. 

Der Himmel zog sich zu, es wurde immer dunkler und dann kam der Regen. Ok, das ist dann wohl nach all der Zeit und den vielen Hochzeiten die erste Hochzeit die ich im Regen fotografieren muss. Also musste Plan B her. Ich fuhr früher los als geplant, um im Schloss darum zu bitten das wir die Paarbilder später in den schönen Räumlichkeiten umsetzten dürften. Nach etwas gutem zureden war der, ja wer oder was ist er eigentlich? Immer wenn ich ihn oder seinen Kollegen im Schlosseingang sehe, werde ich gefragt was ich da will und mehr habe ich mit ihnen auch noch nie zu tun gehabt. Dann nennen wir ihn plumper Weise in Ermangelung einer besseren Beschreibung Türsteher. Irgendwann waren der Türsteher und ich dann richtig dicke Freunde und er zeigte mir doch tatsächlich einige Möglichkeiten wo ich fotografieren dürfe. Zurück im Eingangssaal traf ich zum aller ersten Mal auf Ilona und Rainer. Sie hat also JA gesagt! Es war eine wirklich schöne erste Begegnung. Ich wurde von den beiden und der Familie so herzlich angenommen, als würden wir uns schon ewig kennen. Da wir noch etwas Zeit hatten erzählte mir Ilona direkt in allen Einzelheiten was alles in den letzten beiden Tagen passiert ist:


Am 01 März war es dann endlich soweit. Nach dem Frühstück überrascht er Ilona, „Pack deine Sachen, wir fahren jetzt nach Glücksburg in den Kurzurlaub.“ Ilona konnte es gar nicht glauben und eine Stunde später saßen sie dann beide im Auto. Das er dafür gesorgt hatte, dass sie die ganze nächste Woche Urlaub haben würde, davon erfuhr Ilona erst viel später. Am Sonntag Nachmittag, bei einem Spaziergang am Wasser wollte er nun endlich um ihre Hand anhalten. Während des Spaziergangs warf Rainer immer wieder Äste für Ihren Hund und vor Nervosität spielte er die ganze Zeit mit der Ringschachtel in seiner Jackentasche. Leider war diese dann irgendwann ganz grün und sparkig.  Er hatte sich vorher schöne Worte überlegt, die er ihr sagen wollte und diese zur Sicherheit auch noch einmal auf einen Zettel geschrieben, zum Glück. Denn er blieb stehen, spielte ihr gemeinsames Lied „Kiss me“ über das Handy ab und bei den ersten Klängen war es auch schon um ihn geschehen. Er brachte vor  emotionaler Überwältigung kaum ein Wort raus, kniete sich hin, Ilona Verstand und brach in Tränen aus. Er steckte ihr den Ring an den Finger und als sich beide wieder beruhigt hatten lass er ihr die schön formulierten Worte noch einmal vor. Beim genaueren betrachten entdeckte Ilona die Graveur in ihrem Ring. „Morgen ist die Trauung??“, „Ja, wenn du möchtest, ist alles bereit!“ Ilona wollte, und wie! Der Montag begann mit einem kleinen Frühstück, dann holten sie gemeinsam den Strauß in Flensburg und fuhren dann zu Anitas Brautmoden. Ilona ging hinein und Rainer suchte einen Parkplatz. Als er zurück kam war Ilona schon fertig. Sie hatte in kürzester Zeit das perfekte Kleid gefunden. Es saß wie maßgeschneidert. Frisch gestylt ging es wieder Richtung Glücksburg, zuerst aber noch auf eine Kleinigkeit ins Rosencafé. Bevor sie das Café betraten sollte Ilona ihre Augen schließen. Sie gingen hinein und es war absolut still um sie herum. Sie öffnete ihre Augen und vor ihnen standen ihre Familien und engsten Freunde, die sie alle über beide Backen anstrahlten. Da brach Ilona das zweite Mal in Tränen aus.


Als wir in den Trausaal gingen spielte wieder das Lied „Kiss me“, das Brautpaar setzte sich auf seine Plätze, ich suchte mir meinen hinter dem großen Schreibtisch und bereitete mich auf die Trauung vor. Während ich noch mit mir selbst beschäftigt war und die Gäste noch ihre Plätze suchten, sah ich auf einmal wie Ilona sich die Augen tupfte und wie ein Schlosshund weinte. Ich griff so schnell ich konnte zu meiner Kamera, um diese Emotionen festzuhalten. Die Trauung begann und sie war einfach schön. Als die Standesbeamtin Ilona fragte, was sie sich wohl dachte, als Rainer ihr in den vergangenen Monaten ein verdecktes Formular hinhielt, unter dessen sie ahnungslos ihre Unterschrift setzten sollte, antwortete sie: „Ich dachte ich bekomme einen Welpen!“ Das war dann auch der große Lacher und es folgten zudem noch viele Freudentränen. Zum einen während der Rede der Standesbeamtin, beim Ringtausch und als Ilonas Schwester und Trauzeugin aufstand, um für das Paar ein Lied zu singen, war es völlig um sie geschehen. Beim ersten Ton waren es keine Tränchen mehr sondern Wasserfälle und das zu Recht, denn ihr Schwester hat eine bombastische Stimme und bescherte mir direkt Gänsehaut.

So, liebe Bräute ist das wahrscheinlich, wenn der Mann die Planung in die Hand nimmt und alles in allem eine riesige Überraschung wird. Es können keine Fehler im Plan entstehen, weil die Braut den Plan nicht kennt und um so mehr kann wahrscheinlich der ganze Tag mit seinen mächtigen Höhen erlebt und genossen werden. Wie oft Ilona an diesem Tag Tränen vergossen hat konnte ich nicht mehr zählen. Aber eines kann ich euch mit Gewissheit sagen, eine so emotionale Hochzeit, mit einer so außergewöhnlichen Geschichte, haben wir selten erlebt.


PS: Hinterher haben wir noch erfahren, dass Rainer jeden einzelnen Schritt seiner Planung schriftlich festgehalten hat. Diese Aufzeichnungen und Fotos, die von den Beiden in der Planungszeit entstanden sind ,hat er zu einem Buch binden lassen und dieses seiner Braut zur Hochzeit geschenkt. Wenn das mal nicht einen tiefen Seufzer von uns Frauen verdient hat!








Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Rainer und Ilona (Samstag, 28 März 2015 14:13)

    Hay ihr Süssen!!!
    Ihr seid echt die Allergeilsten!!!!
    Wir sind "wieder einmal" völlig von den Socken, was ihr auf die Beine stellt!!!!!
    Wenn es einen Oscar für die besten, liebsten, kreativsten und begabtesten Fotografen geben würde, würdet ihr ihn jedes Jahr aufs Neue gewinnen. Wir sind total platt. Ich werde jetzt direkt den Link in meine Fitness- Gruppe stellen, damit alle daran teilhaben können!!!
    Also ich muss schon sagen, ich habe den besten Mann aber auch die beste Fotografin gehabt. Denn ohne Dich, Anna bzw. Euch wären uns nie so tolle Erinnerungen geblieben. Danke, dass ihr mit dabei wart. Und hoffentlich zur kirchlichen nächstes Jahr im schönen Emsland wieder!!!
    Die überglücklichen, begeisterten Rainer und Ilona

  • #2

    Martina Koop (Samstag, 28 März 2015 14:14)

    Das ist das schönste was ich jemals mitbekommen habe. Jetzt wo ich das nochmal lese,.....mir schießen die Tränen wieder in die Augen.
    Danke

  • #3

    Hannelore Schulte (Samstag, 28 März 2015 15:14)

    So toll ! Danke für den tollen blog ! Ilona und Rainer sind happy ! Alles Liebe , Hannelore !

  • #4

    Annika (Samstag, 28 März 2015 15:14)

    Ich bin überwältigt von Rainers Überraschung für ilona. Das kann man einfach nicht mehr trumpfen! Die Bilder bringen die Emotionen so schön rüber! ICh muss so weinen, weils einfach der Wahnsinn ist! Wundervolles brautpaar und wunderbare fotographin! Ich bin von der rolle!

  • #5

    Anja & Thomas Heinze (Samstag, 28 März 2015 16:41)

    Tolle Fotos und superschöne Geschichte!
    Soo viel Romantik hatten wir Rainer gar nicht zugetraut!!! ;-)
    Liebe Grüße und bis bald

  • #6

    Anke (Samstag, 28 März 2015 20:20)

    na wer bei dieser Geschichte nicht sofort die Taschentücher holen muss, ist ein Holzklotz :) was für eine romantische Idee und was für ein unglaublich mutiger Mann. Es hätte ja auch anders laufen können :) aber dass er seine Ilona gut kennt, hat er ja bewiesen. Tolles Paar, tolle Übwrraschung, tolle Bilder und tolle Fotografin ja sowieso!

  • #7

    Cora (Samstag, 28 März 2015 21:03)

    Super tolle wunderschöne Fotos! Eine traumhafter Antrag wie im Märchen! Wie schön das dieses Märchen war ist!! Nachträglich zur Hochzeit nur das Beste!!

  • #8

    Agnes (Sonntag, 29 März 2015 12:06)

    Einfach emotional und überwältigend. Beeindruckend wie Rainer das alles organisiert hat.

  • #9

    Mama Hannelore (Sonntag, 29 März 2015 21:04)

    Habe zum x.mal die Fotos geschaut ! So toll ! Habe doch 2 hübsche Töchter ! Freue mich schon auf nächstes Jahr , zur kirchlichen Hochzeit !!!

  • #10

    Vita (Dienstag, 31 März 2015 17:42)

    Was für eine Super Geschichte hat er genau richtig gemacht. Von mir nochmals herzlichen Glückwunsch